ABC-Party mit teddyherz.blog – Zuckertüte „Pingi“

[Werbung wegen Verlinkung; Blognennung; Produktnennung; selbst bezahlt]

So schnell vergeht eine Woche. Tag 7 der ABC-Party mit teddyherz.blog ist angebrochen. Heute bin ich an der Reihe. Was natürlich überhaupt nicht  bei einer Einschulung fehlen darf ist natürlich eine Zuckertüte. Wo wir auch schon beim Thema wären.

Mit der Planung der Einschulungsfeier habe ich sehr zeitig begonnen. Schon Ende Januar fragte ich unseren Sohn, wie seine Zuckertüte aussehen sollte. Ich dachte es kommt eine Zuckertüte mit den typischen  Jungsstars-Motiven (z.B. Ninjago, Star Wars oder vielleicht einfach nur Fussball). Und auf „normal“ Fussball habe ich mich irgendwie schon eingestellt. Denn er spielt sehr gerne Fussball. Nein! Nach wirklich kurzer Überlegung sagte er zu mir: „Mama, eine Zuckertüte mit einen Pinguin der Fussball spielt!“. Oh, mir fehlten glatt die Worte. Denn mir war gleich bewusst, dass man so eine sicherlich nicht von der Stange kaufen kann. Da dachte ich mir: kaufen kann jeder, aber ich mache selber. Genau! Ich nähe die Zuckertüte.

Überall bei Instagram und Pinterest kann man dazu auf vielen Blogs kostenlose Nähanleitungen finden. Ich habe mich für die Anleitung von lillesolundpelle  entschieden. Die Stoffe habe ich in einen zarten Blauton ausgewählt. Nach der Anleitung war die Zuckertüte schnell genäht. Nun war der Pinguin an der Reihe.

einladungskarte-einschulung-pinguin-zaubereinlaecheln-08Da Laurenz sein Lieblingstier die Pinguine sind, muss ich seinen Wunsch auch nachkommen. Über Nicole von zuckerdeern habe ich die kreative Dorothea von zaubereinlaecheln kennengelernt. Sie war von meiner Idee begeistert und zeichnete mir den Pinguin (aus dem Beitrag von Tag 1 der ABC-Party könnt ihr die Arbeit von Dorothea bestaunen).

img_6788Dank der Idee von Julia huebs.ch habe ich den Pinguin auf Bügelfolie (hier: Amazon) img_6940-1nach Anleitung mit einen Tintenstrahldrucker  gedruckt und dann auf den Stoff gebügelt. Anschließend habe ich noch mit meiner Nähmaschine den Namenszug auf Stoff gestickt und dann in Form eines Banners auf den Zuckertütenstoff genäht. Zum Schluss nur noch die Tüte zusammen nähen, über den Rohling ziehen und fertig ist die Zuckertüte „Pingi“. Der kleine Pinguin wurde von Laurenz so getauft.

img_6797Zuckertüte 1 ist fertig. Die Einschulung kann starten. Aber bevor diese ist, wechselt unser großer Sohn Ferdinand von der Grundschule auf das Gymnasium. Bei uns findet der Wechsel nach der 4. Klasse statt. Wird sind jedenfalls stolz auf ihn und freuen uns auf den neuen Lebensabschnitt. Da es auch nochmal wie eine kleine Einschulung ist, bekommt er natürlich auch eine Zuckertüte. Ferdinand ist auch ein cooler Fussballspieler. So habe ich mich für seine Tüte für ein Fussballmotiv entschieden. Und passend zur diesjährigen WM gab es bei alles-fuer-selbermacher.de auch Stoffe mit Fussballmotiven zu kaufen. Ich habe dann noch mit meinen Plotter seinen Namen geplottet und aufgebügelt.

Jetzt müssen die Zuckertüten nur noch befüllt werden. Zuviel Süßigkeiten sind nicht mein Ding. Neben den nützlichen Dingen, die für den Schultalltag benötigt werden (z.B. Füller, Stifte, Malzeug, Sportsachen,…), habe ich mich von der lieben Steffi von cuchikind inspirieren lassen. Sie hat auf Ihren Blog 100 Ideen für die Schultüte zusammen getragen. Da findet jeder was.

Könnt ihr euch noch an eure Zuckertüte erinnern? Ich kann mich genau noch an meine Zuckertüte erinnern, sogar was für ein Kleidchen ich zur Einschulung an hatte, sehe ich noch richtig vor meinen Augen. Auf meiner Zuckertüte war Rapunzel drauf. Ob ich mir das so genau gewünscht habe, weiß ich nicht mehr. Aber vorauf ich noch ganz stolz bin, ist auf meinen Ranzen. Mein Wunsch war ein Marienkäfer auf dem Schulranzen zu haben. Und tatsächlich haben meine Eltern damals einen bekommen. Ich fand ihn so schön auf ihn und trug ihn jeden Tag stolz zur Schule hin.

Bei uns in der Gegend ist es typisch, dass oben auf der Schultüte ein Kuscheltier oder Puppe sitzt. Mit Hilfe des Schnittmusters von Julia konnte ich diesen treuen Freund für Laurenz selber nähen. Dann bekommt der kleine Pinguin endlich einen großen Freund.

In einer Woche werde ich bestimmt aufgeregter sein als Laurenz, denn am nächsten Tag startet dann die Schule. Aber ich freue mich auf das was da kommt.

Nun ist die Woche leider schon vorbei. Es war meine erste „Party“ bei Instagram (wenn man das so nennen kann) wo ich andere Blogger zu einen gemeinsamen Event eingeladen habe. Und ich muss sagen, ich habe es nicht bereut. So viele tolle nette Menschen habe ich bisher kennengelernt. Danke liebe Blogger-Mädels, dass ihr dabei gewesen seit. Ihr habt so schöne Ideen gehabt und mich dabei unterstützt. Nun kann die Einschulung vom kleinen Pinguin kommen. Ich bin auf seine Augen gespannt.

Liebe Grüße

Christine

Diese Diashow benötigt JavaScript.